SIE FRAGEN - WIR ANTWORTEN ZU
MICHELIN TRACK CONNECT,
DER LÖSUNG FÜR VERNETZTE REIFEN

FRAGEN UND ANTWORTEN

  • Nach welchem Prinzip funktioniert das System?

    Die in Ihren Reifen montierten Sensoren messen den Reifenfülldruck und die Temperatur. Sie übermitteln per Funksignal die Daten an den Receiver im Fahrgastraum. Dieser übermittelt per Bluetooth die Daten an das Smartphone. Die Daten werden von der Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT verarbeitet, die Sie zuvor auf Ihrem Smartphone installiert haben.

  • Worin unterscheidet sich das Angebot von dem der Wettbewerber?

    Bislang ist noch keine Wettbewerbslösung für vernetzte Reifen auf dem Markt. Bestimmte Fahrzeuge zeigen den Reifenfülldruck an. Diese geben jedoch keine begleitenden Tipps oder Empfehlungen zum Einsatz (wie z. B. Straße / Rennstrecke, trockene, feuchte oder nasse Fahrbahn) und weisen nicht darauf hin, wie sich das Fahrverhalten je nach Reifenfülldruck ändert. MICHELIN TRACK CONNECT ist mehr als eine App: Es ist Ihr persönlicher Assistent auf der Rennstrecke.

  • Wie unterscheidet sich die Lösung von anderen Apps, die man bei Trackdays verwenden kann?

    MICHELIN TRACK CONNECT liefert nicht nur einfach Informationen wie die herkömmlichen Rundenzeiten auf der Stoppuhr. MICHELIN TRACK CONNECT ist Ihr persönlicher Assistent auf der Rennstrecke:
    1- Vor dem Start und nach den Rennrunden schlägt Ihnen die App den optimalen Reifenfülldruck für Ihr Fahrzeug und die jeweiligen Einsatzbedingungen vor.
    2- Die Sensoren in den Reifen ermöglichen, dass Sie Sie den Reifenfülldruck und dessen Einfluss auf das Fahrverhalten beherrschen.

  • Welche Funktionen bietet das System?

    MICHELIN TRACK CONNECT ist die erste Lösung, die Amateurfahrern auf der Rennstrecke vor dem Start sowie während und nach den Rennrunden Tipps und Empfehlungen geben kann.

    • Vor dem Start schlägt Ihnen schlägt Ihnen MICHELIN TRACK CONNECT je nach Fahrzeug, Einsatzbereich und Witterungsbedingungen den optimalen Reifenfülldruck vor (Straße / Rennstrecke, trockene, feuchte oder nasse Fahrbahn).
    • Während der Rennrunde können Sie jederzeit verfolgen, ob sich Ihre Reifen im optimalen Betriebsbereich befinden; dies wird zusätzlich mit einem sehr einfachen Farbcode visualisiert.
    • Eine Anzeige gibt Ihnen in Echtzeit Informationen über das Fahrverhalten in Abhängigkeit der Fülldruckänderung. (Über- bzw. Untersteuerung).
    • Eine Stoppuhr rundet die angezeigten Daten ab .
    • Nach den Rennrunden können Sie die Fülldruck- und Temperaturdaten analysieren, und sie entsprechend anpassen. Dies ermöglicht Ihnen Verbesserungen bei den folgenden Runden.
  • Welche Teile umfasst das Paket?

    Das Paket wird einsatzfertig verkauft. Es enthält vier Sensoren, ein Receivergerät, zwei Stromkabel (kurz und lang), einen Adapter für Zigarettenanzünder / USB sowie eine Smartphonehalterung. Das Paket kann auf einem neuen Satz Reifen erneut montiert werden. Das heißt, ein Neukauf ist bei Reifenwechsel nicht notwendig. Sensoren und Receiver sind wiederverwendbar.

  • Muss ich die Reifen und das System am gleichen Ort kaufen?

    Ja, so lässt sich das System direkt am Kauftag installieren und initialisieren.

  • Muss ich die Reifen und das System am gleichen Tag kaufen?

    Ja, für die Erstmontage müssen Sie die vier Reifen MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect und das MICHELIN TRACK CONNECT Paket am gleichen Tag kaufen. So lassen sich die Sensoren am Kauftag in den Reifen montieren und ein zusätzlicher Montagetermin vermeiden. Die Lösung kann mit Ersatzreifen erneut montiert werden. Wenn Sie Ersatzreifen für den MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect benötigen, können Sie diese natürlich separat erwerben.

  • Sind die für den Einsatz von MICHELIN TRACK CONNECT vorgesehenen Reifen teurer als „gewöhnliche“ Reifen?

    Der Verkaufspreis wird frei vom jeweiligen Händler festgelegt. Die unverbindliche Preisempfehlung von Michelin für die MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect liegt jedoch leicht über der Empfehlung für die MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Standard, denn sie sind zusätzlich für die Montage des Systems ausgestattet.

  • Wo kann ich das System montieren lassen?

    MICHELIN TRACK CONNECT kann direkt auf der Rennstrecke von unseren Partnern montiert werden, wenn diese beim Event präsent sind (APR - Auvergne Pneumatiques Racing) oder in einer der Verkaufsstellen, die diese Lösung vertreiben.

    Händler anschauen
  • Kann ich das System selbst montieren?

    Nein, nur die Verkaufsstellen, die das System vertreiben, verfügen über die notwendige Schulung und das Material zum Installieren und Initialisieren von MICHELIN TRACK CONNECT.
    Die Sensoren werden im Inneren der Reifen eingebaut, bevor die Reifen auf die Felge gezogen werden.

  • Wer initialisiert das System?

    Der Anbieter, der MICHELIN TRACK CONNECT verkauft und montiert, initialisiert auch das System.

  • Lässt sich MICHELIN TRACK CONNECT in einem Reifen montieren, der nicht dafür vorgesehen ist (beispielsweise Wettbewerbsreifen oder andere MICHELIN Reifen)?

    Nein, nur die MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect sind mit diesem System kompatibel. Die Sensoren können nicht in MICHELIN Reifen eingebaut werden, die den entsprechenden Montageplatz nicht besitzen. Darüber hinaus kann Michelin auf der Grundlage der Empfehlungen von MICHELIN TRACK CONNECT den ordnungsgemäßen Zustand und die Funktionsfähigkeit von Wettbewerbsreifen nicht gewährleisten.
    Der MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect ist ein „vernetzbares“ Modell des MICHELIN Pilot Sport Cup 2. Die eigentlichen Leistungseigenschaften des Reifens sind für beide Modelle die gleichen. Das vernetzte Modell bietet nur eine Besonderheit: es ist mit einem Montageplatz speziell für den Sensoren ausgestattet.

    Kompatible Dimensionen anschauen
  • Muss ich einen Account einrichten, um das System zu nutzen?

    Ja, dies ermöglicht Ihnen, einfach auf Ihre Informationen zuzugreifen - ob vom Smartphone, vom Tablet oder vom Desktop-Computer aus. Außerdem ermöglicht Ihnen der Account, Ihre gesamten Daten aufzubewahren. Dies ist nützlich, wenn Sie eines Ihrer Multimediageräte ersetzen (Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer). Ohne Account können Sie das System nicht nutzen.

  • Wie richte ich einen Account für MICHELIN TRACK CONNECT ein?

    Laden Sie dafür die Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT herunter, wählen Sie den Button „Registrieren“ und füllen Sie die Felder mit Namen, Vornamen und E-Mail-Adresse aus. Bestätigen Sie die Informationen und Ihr Account ist eingerichtet.

  • Wie kann ich MICHELIN TRACK CONNECT mit meinen anderen Fahrzeugen nutzen?

    Es ist durchaus möglich, MICHELIN TRACK CONNECT auf allen Ihren Fahrzeugen zu nutzen, wenn diese mit den Dimensionslisten kompatibel sind und mit MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect Reifen ausgestattet sind.
    Im Zweifel brauchen Sie nur die Reifen und die Sensoren zu kaufen. Der Receiver aus Ihrem ersten Paket kann in allen Fahrzeugen verwendet werden.
    Das neu ausgerüstete Fahrzeug muss in Ihrer Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT angegeben werden. Nutzen Sie dafür den Menüpunkt: „Mein Fahrzeug“, Rubrik „Neues Auto“.

  • Kann ich die Sensoren separat kaufen?

    Ja, Sie können Sensoren nachkaufen, wenn die alten nicht mehr funktionieren (geschätzte Lebensdauer: drei Jahre) oder wenn Sie ein weiteres Fahrzeug ausrüsten möchten.

  • Was muss ich beim ersten Einsatz tun?

    Sobald das System von Ihrem Händler / Ausrüster initialisiert ist, starten Sie die Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT und registrieren Sie sich. Nun ist die App einsatzbereit. Sie brauchen nur noch auf „START“ zu drücken und Ihre erste vernetzte Rennrunde kann beginnen.

  • Gibt es eine Garantie auf das System?

    Für Sensoren und Receiver besteht eine Garantie über zwei Jahre. Anders gesagt, wenn die Sensoren oder der Receiver innerhalb von 24 Monaten nach der Initialisierung der Lösung unbrauchbar werden, werden sie gegen Neuware ausgetauscht.
    Auf das restliche Zubehör wie die Smartphonehalterung, die Stromkabel des Receivers und der Adapter für Zigarettenanzünder / USB besteht hingegen keinerlei kommerzielle Garantie.

  • Muss ich mich bei fehlerhafter Funktion des Systems oder einer Reifenpanne an den ursprünglichen Händler / Ausrüster wenden?

    Wenn Sie ein Problem mit einem der Teile der Lösung MICHELIN TRACK CONNECT haben (Reifen oder System), können Sie sich an eine beliebige Verkaufsstelle wenden, die die Lösung vertreibt.

    Händler finden
  • Ist das System wiederverwendbar, wenn die Reifen abgenutzt sind?

    Die Sensoren können in einem anderen Satz Reifen erneut eingebaut werden, wenn die Reifen mit dem System kompatibel sind.

    Passende Dimensionen finden
  • Werden regelmäßige Weiterentwicklungen angeboten?

    Weiterentwicklungen mit neuen Funktionen werden regelmäßig angeboten. Zu diesem Zweck werden Gratis-Updates der Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT angeboten. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, direkt über die App den Michelin Teams Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.

  • Wenn die Hardware weiterentwickelt wird, muss ich dann das System auf meine Kosten ersetzen?

    Ja, neue Versionen der Sensoren oder des Receivers muss der Nutzer selbst bezahlen.

  • Welche Lebensdauer ist für das System (Sensoren, Receiver usw.) zu erwarten?

    Auf den Receiver besteht eine kommerzielle Garantie von zwei Jahren. Er darf keinen Stößen ausgesetzt und muss unter normalen Bedingungen aufbewahrt werden (trocken und bei Temperaturen zwischen 0 und 50 °C).
    Auch auf die Sensoren und deren eingebaute Batterie besteht eine kommerzielle Garantie von zwei Jahren. Die Sensorbatterie ist nicht austauschbar. Wenn der Sensor ausgedient hat, muss er zur fachgerechten Entsorgung einem zugelassenen Autoteilehändler oder einer zentralen, zugelassenen Sammelstelle zugeführt werden - aus Umweltschutzgründen und um die gültigen gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Sie können daher ausgediente Sensoren zu einer Verkaufsstelle bringen, die das Angebot vertreibt. Gemäß der europäischen Richtlinie 2006/66/EG für den europäischen Mark müssen die Produkte am Ende ihrer Lebensdauer eingesammelt werden, damit die eingebauten Lithiumbatterien ausgebaut und recycelt werden können.

  • Gelten für die mit Sensoren ausgerüsteten Reifen spezielle Lagerbedingungen?

    Es gibt keinen Grund dafür, die MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect anders zu lagern als Standardreifen. Zur Erinnerung: Ideale Lagerbedingungen für Reifen bietet ein lichtgeschützter Ort mit stabilen und gemäßigten Temperaturen.

  • Können die Sensoren aktualisiert werden?

    Nein, derzeit ist keinerlei Update-Möglichkeit ohne Austausch der Sensoren vorgesehen.

  • Kann ich die Sensorbatterien austauschen?

    Nein, der Sensor enthält eine fest eingebaute Lithiumbatterie, die nicht austauschbar ist. Wenn der Sensor ausgedient hat, muss er zur fachgerechten Entsorgung einem zugelassenen Autoteilehändler oder einer zentralen, zugelassenen Sammelstelle zugeführt werden - aus Umweltschutzgründen und um die gültigen gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Gemäß der europäischen Richtlinie 2006/66/EG für den europäischen Mark müssen die Produkte am Ende ihrer Lebensdauer eingesammelt werden, damit die eingebauten Lithiumbatterien ausgebaut und recycelt werden können.

  • Sind die Sensoren kälte- oder hitzeempfindlich?

    Nein, die Sensoren sind für den Einsatz auf einer Rennstrecke ausgelegt. Als Hinweis: Die maximale Betriebstemperatur für die Sensoren beträgt 120 °C.

  • Wie gehe ich mit ausgedienten Sensoren um - gibt es eine Recycling-Möglichkeit?

    Der Sensor enthält eine Lithiumbatterie, die nicht austauschbar ist. Wenn der Sensor ausgedient hat, muss er zur fachgerechten Entsorgung einem zugelassenen Autoteilehändler oder einer zentralen, zugelassenen Sammelstelle zugeführt werden - aus Umweltschutzgründen und um die gültigen gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Gemäß der europäischen Richtlinie 2006/66/EG für den europäischen Mark müssen die Produkte am Ende ihrer Lebensdauer eingesammelt werden, damit die eingebauten Lithiumbatterien ausgebaut und recycelt werden können.

  • Halten die Sensoren beliebig hohe Geschwindigkeiten aus?

    Die Sensoren wurden für den Einsatz auf der Rennstrecke dimensioniert.

  • Ist die Position des Receivers im Fahrzeug wichtig?

    Es ist wichtig, dass der Receiver so mittig wie möglich im Fahrgastraum platziert ist, in gleichem Abstand zu allen vier Rädern. Wir empfehlen, den Receiver zwischen den beiden Vordersitzen zu platzieren. Diese Position ist optimal für die Empfangsqualität der Daten, welche die Sensoren aus den Reifen senden. Wenn diese Position nicht eingehalten wird, kann es passieren, dass ein Teil der Informationen aus den Reifen nicht ordnungsgemäß übertragen wird.

  • Woran kann ich erkennen, dass der Receiver einsatzbereit ist?

    Der Receiver muss im Fahrzeug per mitgeliefertem Stromkabel an einer 5V-Steckdose (Zigarettenanzünder oder USB) angeschlossen werden. Sobald er angeschlossen ist, zeigt ein blinkendes weißes Lämpchen die Stromversorgung des Receivers an. Leuchtet ein blaues Lämpchen ununterbrochen, ist der Receiver mit der Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT verbunden.

  • Muss ich mein Smartphone bei jeder Nutzung mit dem Receiver koppeln?

    Nein, die eingesetzte Technologie, Bluetooth Low Energy oder Bluetooth 4.0 erfordern kein erneutes Koppeln nach der Initialisierung des Systems und der ersten Inbetriebnahme (Einstellungsmenü in der Smartphone-App „Mein Fahrzeug“, Rubrik „Receiver“). Danach erkennen sich Smartphone und Receiver automatisch, sobald die App gestartet wird - vorausgesetzt, die Bluetooth-Funktion des Smartphones ist aktiviert und der Receiver eingeschaltet.

  • Was passiert, wenn ich ein anderes Smartphone verwende?

    Wenn Sie ein neues Smartphone verwenden, müssen Sie erneut die Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT installieren. Alle Einstellungen zu Ihrem Fahrzeug / Ihren Fahrzeugen, einschließlich der Daten zur Position der Sensoren sind jedoch in Ihrem Account gespeichert. Sie brauchen das Gerät nicht erneut mit dem Receiver zu koppeln, da die Gerätenummer des Receivers ebenfalls im Account gespeichert ist. Wenn die App neu installiert ist, wählen Sie den Menüpunkt „Login“ aus, geben Sie Ihre Benutzer-ID und das Passwort für Ihren Account ein. So haben Sie schnell Zugriff auf alle Ihre Daten.

  • Was kann ich tun, wenn das Smartphone den Receiver nicht erkennt?

    Zunächst überprüfen Sie bitte, ob die Bluetooth-Funktion des Smartphones aktiviert und der Receiver eingeschaltet ist. Dafür muss der Receiver an eine Stromquelle angeschlossen sein. Ein blinkendes weißes Lämpchen zeigt die Stromversorgung des Receivers an.
    Wenn die die Bluetooth-Funktion des Smartphones korrekt aktiviert ist, kann es sein, dass sich das Smartphone vom Receiver entkoppelt hat. In diesem Fall koppeln Sie erneut das Smartphone mit dem Receiver. Starten Sie dazu die Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT, wählen Sie den Menüpunkt „Mein Fahrzeug“, Rubrik „Receiver“. Achten Sie darauf, dass der Receiver eingeschaltet ist und starten Sie die Suche nach Geräten in der Nähe erneut. Die Gerätenummer des Receivers sollte erscheinen. Wählen Sie diese Nummer aus. Ihr Smartphone ist nun wieder mit dem Receiver gekoppelt.
    Wenn dies nicht erfolgreich ist, trennen Sie den Receiver für eine Minute von der Stromquelle. Starten Sie Ihr Smartphone neu und koppeln Sie erneut, wie oben beschrieben, Ihr Smartphone mit dem Receiver.

  • Was kann ich tun, wenn eine Rennstrecke, zu der ich fahren möchte, nicht in der App erscheint?

    Sie können im Menüpunkt „Rennstrecken“, Rubrik „Rennstrecke hinzufügen“ beantragen, dass Ihre Rennstrecke in der Liste angelegt wird.

  • Kann MICHELIN TRACK CONNECT das TPMS meines Fahrzeugs ersetzen?

    Nein, MICHELIN TRACK CONNECT ersetzt keinesfalls die vorgeschriebenen Sicherheitsfunktionen, mit denen das Fahrzeug serienmäßig ausgestattet ist. MICHELIN TRACK CONNECT ist lediglich eine Zusatzfunktion.

  • Wie kann ich die Sensoren mit der Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT verbinden?

    Dieser Schritt erfolgt bei der Fahrzeugeinstellung in der App. Wählen Sie im Menüpunkt „Mein Fahrzeug“ ein Fahrzeug aus der Liste oder fügen Sie ein neues Fahrzeug hinzu. Scrollen Sie hinunter bis zur Abbildung des Fahrzeugs von oben. Rundherum befinden sich vier Kreise. Jeder Kreis stellt einen Reifen dar. Berühren Sie einen beliebigen Kreis, um die Sensoren zu verbinden. Wählen Sie den manuellen Modus aus (der automatische Modus ist Anbietern vorbehalten, die mit einem ATEQ-Gerät arbeiten).
    Wählen Sie anschließend den ersten Reifen, dessen Sensor Sie verbinden möchten. Wenn Sie z. B. den Kreis vorn links (entspricht dem Reifen vorn links) auswählen, lassen Sie solange Luft aus dem linken Vorderreifen, bis die Sensoranzeige auf dem Bildschirm erscheint. Sie haben nun den Sensoren im Reifen vorn links erfasst. Gehen Sie genau so für die drei restlichen Reifen vor und bestätigen Sie die Einstellungen.

  • Was passiert bei einer Reifenpanne?

    Ihr Reifen kann zu den üblichen Bedingungen von einem Spezialisten repariert werden, es sei denn, der Sensor selbst ist beschädigt. Wenn die Reparatur erfordert, dass der Reifen demontiert wird, ist darauf zu achten, dass der Sensor beim Wiederaufziehen auf die Felge nicht herausfällt.

  • Was passiert, wenn ich meine Reifen ersetzen muss?

    Die Sensoren können im Rahmen der Batterie-Lebensdauer in Ersatzreifen wiederverwendet werden. Daher müssen Sie Ihre Reifen bei einem Vertriebspartner austauschen lassen und können so Ihr MICHELIN TRACK CONNECT auch mit den neuen Reifen weiter verwenden.

  • Was passiert, wenn ich mein Auto verkaufe?

    Sie haben mehrere Möglichkeiten:
    1. Sie können dem Fahrzeugkäufer das gesamte Paket überlassen. In diesem Fall muss der neue Eigentümer die Smartphone-App MICHELIN TRACK CONNECT herunterladen und seinen eigenen Account einrichten.
    2. Sie können die Sensoren aus den Reifen ausbauen und zusammen mit dem restlichen Paket MICHELIN TRACK CONNECT in ihrem neuen Fahrzeug nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass das neue Fahrzeug mit MICHELIN Track Connect kompatibel und mit MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect bereift ist. Sie müssen daher zu einem Vertriebspartner fahren. Um die Sensoren auszubauen, muss der Reifen abmontiert und wieder aufgezogen werden.
    3. Sie können auch nur den Receiver aus Ihrem Fahrzeug und das andere Zubehör aus dem Paket behalten und die Sensoren in den Reifen belassen. In diesem Fall müssen Sie vier Sensoren und vier MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect Reifen nachkaufen, um Ihr neues Fahrzeug mit MICHELIN Track Connect auszurüsten. Voraussetzung dafür ist, dass das neue Fahrzeug mit MICHELIN Track Connect kompatibel und mit MICHELIN Pilot Sport Cup 2 Connect bereift ist.

    Liste der Fahrzeuge und Dimensionen anschauen

  • Kann ich mehrere Smartphones gleichzeitig verbinden?

    Es ist nicht möglich, mehrere Smartphones zur gleichen Zeit mit dem MICHELIN TRACK CONNECT Receiver zu verbinden. Sie können hingegen mehrere Accounts mit einem Receiver verknüpfen.
    Beispielsweise kann bei einer gemeinsamen Fahrzeugnutzung durch mehrere Fahrer jeder einzelne seinen eigenen MICHELIN TRACK CONNECT Account anlegen und seine eigenen Daten nutzen

  • Can I leave the receiver plugged in permanently?

    Yes, but be aware if your USB port or cigarette lighter is plugged into the + 12V port perminantly, there is a risk of discharging your battery if you stay in parking mode for an extended period of time

  • Kann ich den Receiver permanent eingeschaltet lassen?

    Ja. Beachten Sie jedoch: Wenn Ihr Zigarettenanzünder / USB-Port an eine 12 V-Bordsteckdose angeschlossen ist, kann sich die Fahrzeugbatterie entleeren, wenn der Motor über längere Zeit nicht läuft.

  • Was kann ich tun, wenn der Receiver nicht funktioniert?

    Prüfen Sie, ob die Bordsteckdose funktioniert und die Verbindung in Ordnung ist.

Diese Website wurde für mobile Endgeräte optimiert.

OK Zur Desktopversion wechseln